Energetische Sanierung der Straßenbeleuchtung in der Gemeinde Hirrlingen

Energetische Sanierung der Straßenbeleuchtung
durch Ersatz der bisher vorhandenen HQL-Leuchten durch LED-Leuchten

 
Förderung durch Mittel aus dem Kommunalinvestitionsförderungsgesetz (KInvFG)
 
Im Dezember 2018 und Januar 2019 hat die Gemeinde Hirrlingen insgesamt 149 alte HQL-Straßenleuchten auf energiesparende LED-Technik umgerüstet.
 
Die Arbeiten wurden von der Firma Netze BW GmbH durchgeführt.
 
Für die Umrüstungsmaßnahme sind Kosten in Höhe von rd. 55.000 € entstanden. Die Sanierung der Straßenbeleuchtung in der Gemeinde Hirrlingen wurde durch die Bundesregierung gefördert und die Gemeinde erhält bis zu 90% der entstandenen Kosten aus dem Kommunalinvestitionsförderungsgesetz (KInvFG) ersetzt.
 
Durch die neue LED-Technik kann der Energieverbrauch deutlich gesenkt und der kommunale Klimaschutz gefördert werden.
 
 
In folgenden Straßenzügen wurde die Beleuchtung ausgetauscht:
 
Teil 1
(Dezember 2018 insg. 107 Leuchten)
Kronenstraße, Bergstraße, Blumenstraße, Rosenstraße, Gartenstraße, Fliederweg, Dahlienweg, Fußweg Hechinger Straße, Eichenstraße, Erlenweg, Weidenstraße, Buchenstraße, Fichtenweg, Fußweg Spielplatz, Birkenstraße, Lärchenweg, Voräckerstraße, Rammertstraße und Äußere Wilhelmstraße.
 
Teil 2
(Januar 2019 insg. 42 Leuchten)
Riedstraße, Rangendinger Straße, Schillerstraße, Uhlandstraße, Wiesenäckerstraße, Fußweg Blumenstraße/Wiesenäckerstraße, Pappelweg und Auf dem Ried.