Hirrlingen

Eine starke Gemeinde in Baden-Württemberg.

Schule

Schule

Grundschule Hirrlingen
Außenstelle der Gemeinschaftsschule Rangendingen-Hirrlingen

Schule_Logo GrundschuleSchulleiter (Grundschule)
Herr Wolfgang Leins

Bietenhauser Str. 3
72145 Hirrlingen
Tel: 07478 91210
Email · Homepage

Schulleiter (Gemeinschaftsschule)Schule_Logo Gemeinschaftsschule
Frau Andrea Jetter

Heimgartenstraße 10
72414 Rangendingen
Tel: 07471 984930
Email · Homepage

Die Schule in Hirrlingen präsentiert sich als Schule im ländlichen Raum. Sie ist eine gelungene Kooperation der eigenständigen Grundschule mit der Lernstufe 3 der Gemeinschaftsschule Rangendingen-Hirrlingen unter einem Dach.

Im Schuljahr 2014/ 15 werden insgesamt 230 Schülerinnen und Schüler ( SuS ) von ihren Lehrerinnen, Lehrern, Lerncoachs und ehrenamtlichen Lernbegleiterinnen betreut.
Die große Herausforderung für alle am Schulleben Beteiligten besteht in der Aufgabe, die im Hause verlaufenden Grenzziehungen (Schulgrenze, Schulamtsgrenze, Kreisgrenze, Diözesangrenze) für die Kinder im Schulalltag zu überwinden. Mit großem Engagement soll ihnen das Gefühl vermittelt werden, gemeinsam  d i e „Schule in Hirrlingen“ zu bilden, sich als e i n e Schulgemeinschaft zu erleben und diese gemeinsam zu gestalten.
Alle Aufgaben der Schulverwaltung und die gesamte Pädagogik der Schule stellen sich in den Dienst dieses Anspruchs.

Hierdurch bedingt, kommt es zu einem eng vernetzten Arbeiten beider Kollegien, woraus im Schulalltag und im Jahresablauf eine Vielzahl gemeinsamer Projekte jeweils miteinander und füreinander entstehen.

Zum Beispiel täglich:

  • Pausenspielausgabe
  • Fußballaufsicht und Regelung (Kleinfeld)
  • Mediation
  • Täglicher Brötchenverkauf
  • Tonersammelaktion
  • Stelzenkurs der Grundschüler
  • Pausenaufräumdienste
  • Schulobstprogramm
  • Eine Vielzahl thematischer Unterrichtsprojekte

Ein rührige SMV mit gemeinsamen Schülersprechern setzt sich nicht nur für die Belange aller Kinder im Hause ein, sondern organisiert auch manche Überraschung: Pizzaverkäufe, Osterhasenaktion für die Grundschüler, Nikolausbesuch für alle Klassen mit einem Geschenk für jeden.
Gemeinsame Schulversammlungen, jahreszeitlich thematisierte Versammlungskreise mit Aufführungen und Darbietungen aller SuS sind gemeinsame kulturelle Höhepunkte im durchstrukturierten Schuljahr.

Der Grundschulchor ist seit Jahren eine feste Institution und hat seinen Platz nicht nur im Schulleben sondern auch in Kooperationsveranstaltungen mit der katholischen Kirchengemeinde und dem Musikverein Hirrlingen.

Ein weiterer Höhepunkt ist die gemeinsame Teilnahme am Weihnachtsmarkt der Gemeinde. Die Schule nimmt an der von der Gemeinde initiierten „Landschaftsputzete“ teil.
Großen Spaß macht allen die Schulfasnet jeweils am „Schmotzigen Dauschdig“ mit der Zigeunerinnengruppe der OHS und den Mitgliedern der Heimatzunft Hirrlingen.

Die Grundschule kooperiert seit Jahren mit der Grundschule Dettingen zur Förderung begabter Kinder.
Seit über 10 Jahren ist die Grundschule Hirrlingen Ausrichter von „Jugend trainiert für Olympia, Fußball WK V“ für die Grundschulen der Region.
Ebenso lange besteht die internationale Schulpartnerschaft mit der Scuola Media di Minerbio in Italien. Im zweijährigen Wechsel finden die gegenseitigen Besuche der Klassen 6 und 7 nach Hirrlingen und Minerbio statt.
Jedes Jahr führt der Tennisclub für die SuS der Klasse 4 einen „Schnupperkurs“ durch.
Die verantwortlichen  Lehrerinnen und Lehrer organisieren gemeinsame Projekte mit der Polizei. Sie umfassen Verkehrssicherheitstage, die Jugendverkehrsschule, ein Anti-Gewalttraining und ein Präventionsprogramm zur Verhinderung sexuell motivierter Gewalt.

Während die Gemeinschaftsschule im Hause eine Ganztagesschule ist, konnte die Grundschule bislang noch nicht die Bedingungen für eine genehmigte Ganztagesschule erfüllen.
Um jedoch dem bereits seit Jahren wachsenden Bedarf der Familien nach zusätzlicher Betreuung der Grundschulkinder zu entsprechen, hat die Schule eine ganze Reihe von Maßnahmen getroffen, um berufstätige Eltern und Alleinerziehende, Kinder mit Lernschwächen und Kinder mit besonderen Neigungen zu unterstützen.
Dadurch stellt sich die Grundschule als Ganztagesschule in nicht genehmigter Form dar:

  • In Zusammenarbeit mit dem Schulförderverein der Grundschule wird seit Jahren eine Kernzeitbetreuung für Grundschüler an allen Wochentagen in der ersten und sechsten Stunde am Vormittag angeboten.
  • Alle Grundschulkinder können am gemeinsamen Mittagessen mit der Gemeinschaftsschule in der neu gebauten Schulmensa teilnehmen. Kinder der ersten Klasse werden besonders betreut.
  • Die Grundschule hat einen LRS-Stützpunkt. Die Förderstunden sind nachmittags.
  • Ebenso im Mittagsband liegen die Förderstunden für Kinder mit Migrationshintergrund und/ oder sprachlichen oder mathematischen Schwächen sowie die Hausaufgabenhilfe für SuS mit sonst normaler Begabung.
  • Musikalische und kreative Angebote für Kinder mit Betreuungsbedarf oder individuellen Neigungen bis 15:00 Uhr.

Alle angegebenen Maßnahmen werden von engagierten Lehrerinnen und Lehrern, der Jugendsozialarbeiterin der Gemeinde, Angestellten des Schulfördervereins, ehrenamtlich Beschäftigten und der kirchlichen Gemeindereferentin geleistet. Auch Personen, die ein freiwilliges soziales Jahr ableisteten, haben sich dankenswerter Weise hierbei schon eingesetzt.

Das pädagogische Konzept der Schule beinhaltet eine ganze Reihe von Kooperationen ins Gemeindeleben hinein zusammen mit den Vereinen (Musikverein, Sportverein, Tennisclub, DRK-Ortsverein, Interessengemeinschaft Vogelschutz, Heimatzunft, OHS, Jagdgemeinschaft) und der Gemeinde.

Schulleben ist bei uns groß geschrieben.

Über einen Besuch auf unserer Homepage würden wir uns freuen.

Vordrucke:

Ermäßigung Mittagessen: Elterninfo
Ermäßigung Mittagessen: Antragsvordruck