Hirrlingen

Eine starke Gemeinde in Baden-Württemberg.

Archiv für die 'Allgemein' Kategorie

Barrierefreier Umbau der Haltestellen in der Marktstraße beginnt

Erstellt von Marinic am 13. November 2015

Barrierefreier Umbau der Haltestellen in der Marktstraße beginnt

erhebliche Verkehrsbehinderungen lassen sich nicht vermeiden

Voraussichtlich bereits in der kommenden Woche wird die Firma Dehner und Dieringer mit dem Bau der Haltestelle auf der Nordseite der Marktstraße beginnen.

Der Verkehr wird in dieser Zeit einseitig über eine Ampel geregelt, die auch die Querung der Fahrbahn in der Marktstraße für Fußgänger ermöglicht.

Erfahrungsgemäß werden, vor allem in den Hauptverkehrszeiten Staus und Beeinträchtigungen der Stellplätze nicht zu umgehen sein.

Die Bushaltestellen werden hilfsweise innerhalb der Marktstraße verlegt, was Rücksichtnahme durch die dort parkenden Fahrzeuglenker verlangt.

Die Kronenstraße muss gesperrt werden, wobei wir den einheimischen Autofahrern empfehlen, zur Vermeidung von Staus und Wartezeiten über die Alexanderstraße, Spitalstraße und Wilhelmstraße zur Rottenburger Straße bzw. Ortsmitte zu fahren. Der Verkehr in Richtung Rottenburg kann über die Alexander- und Spitalstraße zur Wilhelm- und Rammertstraße geführt werden.

Durch den erwarteten zusätzlichen Verkehr in der Alexanderstraße ist beim dortigen Übergang besondere Vorsicht notwendig.

Schülerinnen und Schülern empfehlen wir ab dem Übergang in der Marktstraße den Fußweg zur Wiesenstraße und dann entlang der Eichenberghalle zur Schule.

Wir bitten die Eltern, ihre Kinder auf diese veränderte Situation hinzuweisen.

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

Neues Bundesmeldegesetz (BMG): seit dem 01.11.2015 Wohnungsgeberbestätigung

Erstellt von Marinic am 6. November 2015

Bundesmeldegesetz (BMG) ab dem 01.11.2015

Wohnungsgeberbestätigung

Zum 01. November 2015 tritt das neue Bundesmeldegesetz in Kraft. Das Gesetz regelt künftig u.a. die Art und Weise der Datenspeicherung, die Meldepflichten und ebenso die Melderegisterauskünfte oder die Datenübermittlungen zwischen öffentlichen Stellen.

Mit dem neuen Bundesmeldegesetz wird auch die Wohnungsgeberbestätigung wieder eingeführt. Der Wohnungsgeber unterliegt somit bei Meldevorgängen der Mitwirkungspflicht nach § 19 Bundesmeldegesetz. Die neue Regelung soll Scheinmeldungen verhindern. Weiterlesen »

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

Warentauschtag

Erstellt von Marinic am 2. November 2015

1. Oktober 2011
09:00bis11:00
6. Oktober 2012
09:00bis11:00
5. Oktober 2013
09:00bis11:00
4. Oktober 2014
09:00bis11:00
10. Oktober 2015
09:00bis11:00
8. Oktober 2016
12:00

Warentauschtag in Hirrlingen

Verschenken statt wegwerfen!

am 08.10.2016
in der Eichenberghalle
in der Zeit von 9.00 bis 11.00 Uhr

Warenanlieferung am Freitagabend von 17.30 bis 19.30 Uhr
Am Samstag keine Anlieferung mehr möglich!


Weiterlesen »

Abgelegt unter Allgemein, Kirchengemeinde, Termine, Veranstaltungen | Keine Kommentare »

Unzulässige Anlieferungen Häckselplatz

Erstellt von Marinic am 3. September 2015

Unzulässige Anlieferungen auf dem Häckselplatz

Aus gegebenem Anlass weisen wir darauf hin, dass auf dem Häckselplatz nur holzige Pflanzenmaterialien zur anschließenden Weiterverarbeitung durch Häckselung gesammelt und gelagert werden dürfen.

Häckselgut

Zulässig ist nur die Anlieferung von Baum-, Hecken- und Strauchschnitt bis zu einem Ast-Durchmesser von 15 cm und einer maximalen Länge von 4 m sowie andere holzige Abfälle (z.B. Reisig). Die Anlieferung von Holz in Form von Paletten oder Brettern dagegen ist nicht zulässig.

Grüngut

Für kompostierbare Gartenabfälle von privaten Gartengrundstücken bzw. privaten Gebäuden steht ein Grüngutcontainer zur Verfügung.
Gewerbliche Abfälle und Großmengen können nicht angenommen werden.
Zum Grüngut zählen insbesondere Laub, Rasenschnitt, Balkonpflanzen, Tomaten, Bohnen- und andere Gemüsepflanzen, krautige Pflanzen, Unkraut.

Kosten

Das Häckselgut kann kostenfrei angeliefert werden,
für das Grüngut werden jedoch Entgelte erhoben. Hierfür sind folgende Wertmarken beim Bürgerbüro auf dem Rathaus erhältlich:

ein Sack mit Grüngut 1,– €

ein PKW-Anhänger    5,– €.

Anlieferungen nur während der Öffnungszeiten

Ferner weisen wir darauf hin, dass Anlieferungen außerhalb der Öffnungszeiten nicht zulässig sind. Gegen Personen, die dabei beobachtet werden, wie sie Anlieferungen außerhalb dieser Zeiten Material über den Zaun werfen oder davor abstellen, wird entsprechend vorgegangen. Wir bitten um Mitteilung bei entsprechenden Beobachtungen.

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

Unterbringung von Flüchtlingen

Erstellt von Marinic am 14. August 2015

Unterbringung von Flüchtlingen

Landrat Joachim Walter bittet dringend um Unterstützung der Bevölkerung bei der Suche nach freistehendem Wohnraum

Mietverträge werden mit dem Landkreis und damit mit einem verlässlichen Partner abgeschlossen

Liebe Bürgerinnen, liebe Bürger,
der ansteigende Zustrom an Flüchtlingen stellt die Landkreise und Kommunen vor enorme Herausforderungen. Der Landkreis Tübingen muss allein im August 2015 mindestens 210 Flüchtlinge aufnehmen – das sind dreimal so viele Menschen wie noch im April 2015. Damit sind alle bisherigen Prognosen Makulatur.

Dies bedeutet für den Landkreis das notwendige Schaffen von hunderten zusätzlichen Unterkunftsplätzen. Die derzeitigen Unterbringungsmöglichkeiten des Landkreises werden voraussichtlich nach Ende der Sommerferien erschöpft sein. Die Situation wird sich weiter zuspitzen, wenn der Zustrom ungehindert anhält – wovon im Moment auszugehen ist.

Wir konzentrieren derzeit alle Kräfte auf die Suche nach kurzfristigen Unterbringungsmöglichkeiten und hier insbesondere auf die Schaffung von Notlösungen, um bei entsprechendem Bedarf rasch handlungsfähig zu sein. So bereiten wir uns darauf vor, Flüchtlinge unter anderem auch in der Kreissporthalle unterzubringen. Um den notwendigen Vorlauf zu haben und nach den Sommerferien bei Bedarf kurzfristig handlungsfähig zu sein, treffen wir hierfür alle Vorbereitungen und haben auch bereits die Nutzer informiert. Gemeinsam mit der Stadt Tübingen eruieren wir derzeit bestehende Ausweichmöglichkeiten – zumindest für den Pflichtschulsport (Sport als Abiturfach). Weitere Notlösungen wie diese werden möglicherweise folgen (müssen).

Darüber hinaus ist der Landkreis Tübingen weiterhin auf der Suche nach langfristigen Unterbringungsmöglichkeiten und ist hier dringend auf die Unterstützung der Bevölkerung angewiesen. Die zuständigen Mitarbeiter des Landratsamts sind dankbar für jedes Angebot leerstehenden Wohnraums. Ob das Gebäude/die Wohnung grundsätzlich geeignet ist, wird in jedem Einzelfall bei einer Begehung geprüft. Landrat Walter weist insbesondere darauf hin, dass Mietverträge mit dem Landkreis Tübingen abgeschlossen werden, so dass die regelmäßige monatliche Zahlung gesichert ist. Auch kommt der Landkreis für eventuelle Schäden am Gebäude/an der Wohnung auf, so dass der Vermieter einen verlässlichen Partner an der Seite hat. Eine Betreuung der Flüchtlinge durch Fachkräfte des Landkreises (Sozialarbeiter, Hausmeister) ist gewährleistet - was insbesondere für das gute nachbarliche Miteinander wichtig ist.

Sollten Sie Fragen haben oder uns Wohnraum anbieten können, so freuen wir uns über Ihre Rückmeldung unter Tel. 07071 207-3129 oder per E-Mail unter S.Harbauer@kreis-tuebingen.de.
Für Ihre Unterstützung herzlichen Dank!
Joachim Walter
Landrat

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

Barrierefreier Umbau von Haltestellen

Erstellt von Marinic am 26. März 2015

Verkehrsbehinderungen durch barrierefreien Umbau der Haltestellen

in der Rottenburger Straße, der Bietenhauser Straße und der Buchenstraße

Seit 23.03.2015 werden die Haltestellen in der Rottenburger Straße (beidseitig), an der Bietenhauser Straße (Südseite) und der Buchenstraße (beidseitig) barrierefrei umgebaut.

Aufgrund des barrierefreien Umbaus der Haltestellen können Busse die genannten Haltestellen nicht mehr an gewohnter Stelle anfahren. Daher wurden Ersatzbushaltestellen entlang der betroffenen Straßen eingerichtet.

Während der Bauarbeiten werden die betroffenen Straßen halbseitig für den öffentlichen Straßenverkehr gesperrt. Für den Fahrzeugverkehr steht also jeweils nur eine Fahrspur zur Verfügung. In der Rottenburger Straße und der Bietenhauser Straße wird der Verkehr während der halbseitigen Straßensperrung durch eine Ampelschaltung geregelt, die an den Verkehr angepasst wird.

Für die Fußgänger wird entlang der Baustellen ein Behelfsgehweg eingerichtet.

Die Umbauarbeiten dauern voraussichtlich bis 30. April 2015. In der Umbauphase bitten wir Sie, sich als Fußgänger wie auch als Fahrzeugführer, an die vorgegebene Verkehrs- und Wegeführung zu halten, so dass ein reibungsloser Ablauf gewährt werden kann.

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

Wohnen im Kloster

Erstellt von Marinic am 13. Februar 2015

Wohnen im Kloster

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

Verbesserung Verkehrsverbindung Hirrlingen-Frommenhausen

Erstellt von Marinic am 29. Januar 2015

Verbesserung der Verkehrsverbindung Hirrlingen – Rottenburg a.N. – Frommenhausen

Zwischen der Gemeinde Hirrlingen und dem Rottenburger Stadtteil Frommenhausen besteht ein für die Allgemeinheit geöffneter Schülerverkehr, der auf die Schulzeiten abgestimmt ist und nur an Schultagen verkehrt.
Im Nahverkehrsplan wurde eine Ergänzungslinie ausgewiesen, die eine bedarfsgerechte Bedienung ermöglicht.
Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2014 haben das Landratsamt Tübingen und die Gemeinde Hirrlingen das ÖPNV-Angebot zwischen Hirrlingen und Frommenhausen ausgeweitet. Zusätzlich zu den Bussen im Schülerverkehr fährt jetzt ein Anmeldesammeltaxi zu bestimmten Zeiten, auch in den Schulferien. Betreiber des Anmeldeverkehres ist die Firma Fahrtenservice Knoll, Poststraße 14, 72108 Rottenburg (Tel. 07472/988966, E-Mail: info@fahrtenservice-knoll.de. Der Fahrpreis beträgt für eine einfache Fahrt 2,50 €, für Kinder/Jugendliche unter 15 Jahren 2,00 €. Monatskarten und Schülermonatskarten des naldo werden anerkannt. Fahrtwünsche müssen mindestens 30 Minuten vor Abfahrt angemeldet werden.
Mit diesem zusätzlichen Angebot wollen wir die Verbindung beleben, auf der bisher nahezu komplett alle Fahrten mit dem privaten Fahrzeug erfolgen.
Auf den nachfolgenden Fahrplan wird hingewiesen, wobei wir zu beachten bitten, dass das Taxi an Schultagen ab dem Schulhaus fährt, ansonsten von der Haltestelle Marktstraße.
Sollte sich ein Bedarf zur Anfahrt anderer Haltestellen ergeben, wird um Mitteilung an die Verwaltung gebeten.

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

Führungszeugnisse online beantragen

Erstellt von Marinic am 11. September 2014

Führungszeugnisse können ab sofort online im Internet beantragt werden

Seit 01.09.2014 besteht die Möglichkeit Führungszeugnisse und Auskünfte aus dem Gewerbezentralregister unmittelbar über das Online-Portal des Bundesamts für Justiz zu beantragen. Hierfür werden der neue elektronischen Personalausweis oder ein elektronischer Aufenthaltstitel jeweils mit freigeschalteter Online-Ausweisfunktion und ein Kartenlesegerät benötigt. Wie bei der Antragstellung bei der Meldebehörde wird auch beim Online-Antrag eine Gebühr i.H.v. 13 EUR erhoben. Im Online-Portal kann diese Gebühr mit Kreditkarte oder durch Überweisung per “giropay” bezahlt werden. Zum Online-Portal geht es über folgenden Link www.fuehrungszeugnis.bund.de

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

Tour de Ländle 2014

Erstellt von Marinic am 8. August 2014

Tour de Ländle 2014: Radeln für den guten Zweck

Auch in diesem Jahr fand wieder die Tour de Ländle statt, allerdings mit einigen Neuerungen. Anstelle der bisher üblichen durchgehenden Strecke mit zusammenhängenden Tagesetappen, gab es dieses Jahr im Zeitraum 31.07.-30.08. vier Tagestouren in unterschiedlichen Regionen.
Eine weitere Neuerung war, dass es nun pro Tag entsprechend den Anforderungen zwei unterschiedliche Strecken zur Auswahl gibt: einer sog. Tour100 für die Sportlichen und eine „Erlebnistour“ für die Freizeitradler.

Die EnBW, die die Tour zusammen mit dem Südwestrundfunk organisiert, fördert auch in diesem Jahr wieder die Teilnahme mit ihrer „Kilometergeld-Aktion“ für Kommunen und spendet pro Kopf und Kilometer einen Euro.
Diesem Aufruf ist die Gemeinde Hirrlingen zusammen mit vielen anderen Städten und Gemeinden wieder gefolgt. Wie bereits in den vergangenen Jahren war sie auch dieses Mal wieder mit radelnden Gemeinderäten und Beschäftigten mit von der Partie und zwar am vergangenen Sonntag, 03.08. auf der Schlussetappe von Spaichingen nach Sulz am Neckar.

Nachdem die Fahrräder bereits am Samstagabend verladen worden waren, ging es am Sonntag früh morgens nach Sulz am Neckar, von wo aus mit Shuttle-Bussen nach Spaichingen gefahren wurde. Leider verzögerte sich hier der Start für die Radler deutlich, da die Shuttle-Busse voll ausgelastet waren und nicht mehr alle Radler bei der ersten Fahrt mitkamen.

Auf der rund 40 km langen Strecke ab Spaichingen konnte dann jeder in seinem Tempo fahren. Die Einen fuhren zügig durch, die Anderen fuhren etwas gemütlicher. Nach rund 20 Kilometern gab es dann eine Mittagsrast in Dietingen. Entlang der Strecke konnte man nach Lust und Laune ein Angebot von verschiedenen Erlebnispunkten nutzen, so z.B. das Salinenmuseum in Rottweil oder das Privatmuseum “Welt der Kristalle” in Dietingen.

IMG_4809

Den Radlern hat es wieder einmal viel Spaß gemacht. Sie konnten die Landschaft und das Begleitprogramm genießen. Und das Wetter hat bei angenehmen Temperaturen abgesehen von einem Regenschauer zwischendurch auch mitgemacht.
Der Erlös wird für einen guten Zweck in der Gemeinde gespendet werden.

Wir danken allen, die uns beim Transport der Fahrräder und als Fahrer unterstützt haben sowie allen Teilnehmern und freuen uns schon auf das nächste Jahr.

Abgelegt unter Allgemein, Gemeinderat | Keine Kommentare »