Hirrlingen

Eine starke Gemeinde in Baden-Württemberg.

Abfallbeseitigung

Für die Abfallentsorgung in der Gemeinde Hirrlingen ist der Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) des Landkreises Tübingen zuständig.

Abfuhrtermine:

Restmüll: donnerstags, 14-tägig
Gelber Sack: donnerstags, 14-tägig
Bioabfall: donnerstags, 14-tägig, von Juni bis August wöchentlich

Altpapier: Bündelsammlung entsprechend der festgelegten Termine im Abfallkalender.
Für Nutzer der von privaten Entsorgern zur Verfügung gestellten “Blauen Papiertonnen” gelten abweichende Abfuhrtermine. Diese werden vom jeweiligen Unternehmer bekannt gegeben und nicht im Abfallkalender veröffentlicht.

Sonderabfuhren:
Im ersten Halbjahr werden Sperrmüll und Holz aus privaten Haushalten zu festen Terminen abgeholt.
Ab Juli kann jeweils ein weiterer Abfuhrtermin für Sperrmüll und Holz mit der entsprechenden Abholkarte selbst angefordert werden (die Wartezeit bis zur Abholung beträgt 5-6 Wochen).
Metall- und Elektronikgeräteschrott wird nur auf Anforderung mittels Karte bis zu zweimal im Jahr abgeholt (die Wartezeit bis zur Abholung beträgt 5-6 Wochen).
Alternativ zur der Abfuhr auf Anforderung können diese Abfälle auch beim Entsorgungszentrum Dußlingen (ZAV) mit den Karten kostenlos angeliefert werden.

Die festgelegten Abfuhrtermine entnehmen Sie bitte dem aktuellen Abfallkalender des Landkreises Tübingen. Folgen Sie hierzu dem folgenden Link

Glas

Standorte der Glas-Container in Hirrlingen

  • Bietenhauser Straße (Eichenberghalle)
  • Felbenstraße (Bauhof)

Einwurfzeiten: werktags 7-20 Uhr

Sammelcontainer

Standorte der Sammelcontainer für gut erhaltene Textilien und noch brauchbare Schuhe in Hirrlingen:

  • Marienstraße 12 (Gemeindezentrum)
  • Eichenbergstraße
  • Kirchstraße
  • Kreuzung Wilhelm-/Rammertstraße
  • Bergstraße (zwischen Pappelweg und Rangendinger Straße)
  • Küferstraße (Parkplatz Treff 3000)
  • Küferstraße

Häckselplatz/Grüngut

Standort: in der Wilhelmstraße (beim Sportplatz)

Satzung über die Benutzung des Häckselplatzes der Gemeinde Hirrlingen

Öffnungszeiten:
samstags von 14.00 – 16.30 Uhr
Anlieferungen außerhalb der Öffnungszeiten sind nicht zulässig.

Betreuer: Helmut Göhner, Anton Leins
Auf dem Häckselplatz wird Grün- und Häckselgut angenommen. Grüngut sind Laub, Gras und Pflanzenreste.
Häckselgut sind verholzte Baum-, Strauch- und Staudenabfälle, die beim Schneiden von Bäumen und Hecken anfallen.

Unzulässig sind Anlieferung von nicht- holzigen Materialien, d.h. pflanzlichen Abfällen, die durch Verrotten (Liegenlassen, Untergraben, Unterpflügen und Kompostieren) beseitigt werden können. Hierzu zählt Erde, Laub, Gras, Heu, Stroh, Moos, Pflanzenreste, Kompost, Friedhofsabraum.

Für die Anlieferung von Grüngut, das ansonsten von der Häckselplatzverwertung ausgeschlossen ist (z.B. Rasenschnitt, Gras, Laub, Balkonplanzen, Tomaten, Bohnen- und andere Gemüsepflanzen und krautige Pflanzen), steht auf dem Häckselplatz ein gesonderter Container zur Verfügung. Für die Nutzung eines Containers werden Gebühren (1,50€/Sack und 7,50€/Anhänger) erhoben.

Auf dem Häckselplatz wird mit Wertmarken bezahlt, die Wertmarken sind vorab im Bürgerbüro bei der Gemeindeverwaltung zu erwerben. Bei Anlieferung ohne Wertmarke wird die Annahme von Grüngut verweigert.

Problemstoffsammelstelle

Standort: Schadstoffsammelstelle auf dem Bauhofgelände in der Felbenstraße

Öffnungszeiten: Samstag, 9-11 Uhr (außer gesetzliche Feiertage)

Betreuung: Alexander Beiter, Holger Kahnt

Angenommen werden Problemstoffe aus Haushalten in haushaltsüblichen Mengen. Bitte beachten Sie hierzu auch die folgenden Hinweise der Problemstoffsammelstelle Hirrlingen.
Größere Mengen und Stoffe gewerblicher Herkunft müssen anderweitig entsorgt werden.
Informationen erhalten Sie beim: Zweckverband Abfallverwertung, Im Steinig 61, 72144 Dußlingen, Tel. 07072 918850, Email: info(at)zav-rt-tue.de, Homepage