Hirrlingen

Eine starke Gemeinde in Baden-Württemberg.

Zu Gast in Minerbio

Erstellt von Marinic am Donnerstag 15. Mai 2014

Zu Gast in Minerbio

In der vergangenen Woche fuhren wir, die Klassen 6 und 7, mit 60 Kindern und 8 Lehrern in unsere Partnergemeinde nach Minerbio.

Pünktlich um 6 Uhr starteten wir mit unserer 11-stündigen Reise. Ausreichend Pausen und kleine Kurzreferate über verschiedene Themen wie z.B. die Schwäbische Alb, den Rheinfall in Schaffhausen, die Mode in Mailand und den Schinken aus Parma verkürzten uns die Reisezeit. Minerbio 1

Um 17 Uhr wurden wir von unseren italienischen Gastgebern herzlich willkommen geheißen. Den Abend ließen wir nach einem leckeren Abendessen gemütlich ausklingen.

Am nächsten Tag durften wir am italienischen Schulunterricht teilnehmen, anschließend empfing uns der Bürgermeister im Rathaus und zeigte uns Minerbio. Am Nachmittag war ein buntes Programm geboten: wir konnten aussuchen, ob wir in ein Museum mit landwirtschaftlichen Geräten gingen, eine Tierfarm besuchten, Baseball spielten, Minerbio genauer erkundeten oder zur Flughafenfeuerwehr nach Bologna fahren wollten. Am Abend gab es eine Party mit lauter Musik, Spielen und Eis.

Der Blick aus dem Rathaus auf die Kirche Minerbios

Der Blick aus dem Rathaus auf die Kirche Minerbios

Am Mittwoch ging es dann mit den Bussen nach Bologna. Nach einer Stadtführung vorbei an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Bolognas wurde zu Mittag gegessen, bevor wir endlich in der großen Einkaufsstraße alleine shoppen durften. Am Abend hatten wir dann gemeinsam viel Spaß beim Chillen.

Ausgeruht ging es am nächsten Tag nach Ravenna. Dort besichtigten wir die Grabstätte Theoderichs und die Kirche St. Vitalis, anschließend ging es an den Strand nach Marina di Ravenna. Alle genossen die Sonne und das kühle Meer. Am Abend feierten wir bei einem offiziellen Abendessen, zu dem auch Herr Wolfgang Leins und Herr Dietmar Zug mit Ehefrauen angereist waren, unsere Schulpartnerschaft. Anschließend verabschiedeten wir uns noch von unseren italienischen Freunden bei einem Eis.

Pure Freude am Strand von Ravenna

Pure Freude am Strand von Ravenna

Am Freitagmorgen ging es nach dem Frühstück auch schon wieder nach Hause zurück. Viele italienische Freunde winkten uns zum Abschied. Gegen 19.15 Uhr kamen wir endlich in der Heimat an und freuten uns, unsere Familien wieder in die Arme schließen zu können.

Eine tolle Zeit ist nun vorüber, in der wir viele, neue Freunde gewonnen haben. Wir wurden herzlich aufgenommen und alle waren sehr bemüht, dass es uns zu jeder Zeit gut ging. Ein Dank geht an alle, die uns bei dieser Fahrt unterstützt haben – besonders auch an unsere Busfahrer. Was nun bleibt sind unvergessliche Erinnerungen an viel Sonne, leckeres Eis und wunderbare Menschen mit einer tollen Kultur.

Die Klassen 6 und 7 der GMS Rangendingen Hirrlingen, Wendy Heizmann und KollegInnen