Hirrlingen

Eine starke Gemeinde in Baden-Württemberg.

Tour de Ländle 2013

Erstellt von Marinic am Freitag 9. August 2013

Tour de Ländle 2013

Schwitzen für den guten Zweck

Vom 27.07. bis zum 02.08. fand wieder die alljährliche Tour de Ländle statt. Die Tour stand in diesem Jahr unter dem Motto „NaturTour“ und führte in 7 Etappen entlang der östlichen Landesgrenze von Weinheim an der Bergstraße nach Stockach im Hegau. Dazwischen lagen die Etappenorte Eberbach, Bad Mergentheim, Crailsheim, Aalen, Ehingen und Mengen.

Die EnBW, die die Tour zusammen mit dem Südwestrundfunk organisiert, fördert auch in diesem Jahr wieder die Teilnahme mit ihrer „Kilometergeld-Aktion“ für Kommunen und spendet pro Kopf und Kilometer einen Euro. Diesem Aufruf ist die Gemeinde Hirrlingen zusammen mit vielen anderen Städten und Gemeinden wieder gefolgt. Wie bereits in den vergangenen Jahren war sie auch dieses Mal wieder bei einer Etappe mit radelnden Gemeinderäten und Beschäftigten mit von der Partie und zwar am vergangenen Freitag, 02.08. auf der etwa 60 Kilometer langen Schlussetappe von Mengen nach Stockach. Mit dem Erlös sollen die Opfer des Juni-Hochwassers unterstützt werden.

Nachdem die Fahrräder bereits am Donnerstagabend verladen worden waren, ging es am Freitag früh morgens nach Mengen, wo nach der Morgengymnastik der Startschuss für die Tagesetappe erfolgte.

Noch nicht mal richtig in Fahrt war nach knapp 10 km schon der erste Stopp am Strandbad in Krauchenwies angesagt. Nach der Stärkung mit Getränken, Gemüse und Obst und einem herrlichen Ausblick auf das Strandbad ging es weiter bei steigenden Temperaturen in Richtung Pfullendorf, wo nach ca. 20 km dann die Mittagsrast im Seepark anstand.

Weiter ging es in der Mittagshitze bei über 30° C zur nächsten Stärkung ins etwa 11 km entfernten Sauldorf und anschließend weiter mit der Radlerkarawane in Richtung Stockach. Vor dem Ziel konnten es die Radler dann bergab schön ausrollen lassen.

Trotz der Hitze hat es den Radlern wieder viel Spaß gemacht. Sie konnten die Landschaft und die Unterstützung der Zuschauer am Straßenrand, die der Hitze ebenfalls trotzten und die Radler mit Zurufen, Musik und kühlen Wasserduschen unterstützten genießen.

Wir danken allen, die uns beim Transport der Fahrräder und als Fahrer unterstützt haben sowie allen Teilnehmern und freuen uns schon auf das nächste Jahr.