Hirrlingen

Eine starke Gemeinde in Baden-Württemberg.

Abwasserzweckverband Hirrlingen-Starzeltal: Haushaltssatzung 2011

Erstellt von Marinic am Freitag 10. Juni 2011

Abwasserzweckverband Hirrlingen-Starzeltal

Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2011

Aufgrund von § 18 des Gesetzes über kommunale Zusammenarbeit in Verbindung mit § 79 der Gemeindeordnung hat die Verbandsversammlung des Abwasserzweckverbandes Hirrlingen-Starzeltal am 12.05.2011 folgende Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2011 beschlossen:

§ 1
Haushaltsplan

Der Haushaltsplan wird festgesetzt mit

  1. Den Einnahmen und Ausgaben von Höhe von je 308.800 €
    davon
    im Verwaltungshaushalt  194.800 €
    im Vermögenshaushalt 114.000 €
  2. Dem Gesamtbetrag der vorgesehenen Kreditaufnahmen in Höhe von  0 €.

§ 2
Kassenkreditermächtigung

Der Höchstbetrag der Kassenkredite wird auf 5.000 € festgesetzt.

§ 3
Umlagen

Die vorläufigen Umlagen für das Haushaltsjahr 2011 werden festgesetzt auf:

a)  Betriebskostenumlage 41,82 €/Einwohner

b)  Bei der Kapitaldienstumlage Zinsanteil  27.000 €

davon Gemeinde Hirrlingen 68 %             18.360 €
Gemeinde Rangendingen 32 %                  8.640 €

c) Bei der Kapitaldienstumlage Tilgungsanteil 84.000 €

davon Gemeinde Hirrlingen 68 %             57.120 €
Gemeinde Rangendingen 32 %                26.880 €

d) Der Eigenvermögensumlage  15.000 €

davon Gemeinde Hirrlingen 68 %                        20.400 €
Gemeinde Rangendingen 32 %                             9.600 €

Hirrlingen, 12.05.2011

gez. Manfred Hofelich
Verbandsvorsitzender

Die Bekanntmachung erfolgt auf Grund des § 4 Abs. 3 Gemeindeordnung (GemO) i. V. m. § 5 Abs. 2 des Gesetzes über die kommunale Zusammenarbeit (GKZ) und § 81 Abs. 4 GemO in Verbindung mit § 18 GKZ unter dem Hinweis, dass der Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2011 in der Zeit von Dienstag, 14.06.2011 bis Freitag, 17.06.2011 und von Montag, 20.06.2011 bis Mittwoch, 22.06.2011, je einschließlich, auf dem Rathaus, Schlosshof 1, Zimmer 1.6, 72145 Hirrlingen während der üblichen Dienststunden zur Einsichtnahme ausgelegt ist. Die Rechtmäßigkeit der Haushaltssatzung wurde von der Rechtsaufsichtsbehörde am 30.05.2011 AZ: 35/902.5 bestätigt.

Hirrlingen, 06.06.2011

gez. Hofelich
Verbandsvorsitzender